Themenschwerpunkte

Einführung
Der Schindlerhof in Zahlen & Fakten
Die 7 Schlüsselfaktoren für Erfolg

  • Beim Einzelnen
  • Im Unternehmen
  • In Ihrem relevanten Markt
  • Aufbau von nicht kopierbaren Wettbewerbsvorteilen!
  • Das Einzige, was nicht kopierbar ist, sind die Beziehungen eines Unternehmens zu seinen Mitarbeitern und die Beziehungen der Mitarbeiter zu ihren Kunden!

Qualitätsreise

  • ISO 9001
  • Excellence Modell der EFQM
  • Die Bestandteile von Total Quality Management
  • Selbst- und Fremd-Assessment
  • Gewinn von Quality-Awards, z.B. LEP (D), AQUA (A), EEA (Europa), ESPRIX (CH)

Persönlicher Erfolg

  • Beruflicher Erfolg ist ohne persönlichen Erfolg nicht möglich!
  • Persönliche Situationsanalyse
  • Lebensziele / Bedeutung der eigenen Vision /
  • Mittelfristige Ziele / Persönlicher Jahreszielplan / Zeitplanung

Politik und Strategie

  • Unternehmensleitbild – Kernleidenschaften – Kern-Ideologie
  • strategische Planung (lang-, mittel-, kurzfristige Ziele)
  • Der Jahreszielplan im Unternehmen
  • (SWOT-Analyse, Portfolio-Analyse, Die vier Kernaufgaben des Marketings, Entwicklung von qualitativen und quantitativen Zielen)

Die Pfeiler ethischer Unternehmensführung

  • Vertrauen und Achtsamkeit
  • Umgang mit „schwierigen Zeiten“
  • Prinzip Ursache und Wirkung

Mitarbeiter

  • Einstellung / Rituale der Anerkennung und Wertschätzung / Beurteilung
  • Motivierung vs. Motivation
  • MAX – MitarbeiterAktienindeX, das innovative Instrument zur Mitarbeitermotivation

Führung

  • Zentrale Führungskompetenzen
  • Führungsgrundsätze / Führungsaufgaben
  • Selbstverantwortung und Zielorientierung fördern
  • Die Bedeutung von Lebenszyklen von Menschen / Teams / Geschäftsbereichen
  • Systemisches statt mechanistisches Weltbild
    Altes mechanistisches Weltbild: Neues Systemisches Weltbild:
    nur eine Wahrheit Mehrbrillenprinzip
    richtig oder falsch Nützlichkeit
    Führende oder Geführte Impulsgeber, Coach
    Widersprüche unterdrücken Widersprüche integrieren
    Personenbezogen Systembezogen

  • Harte und weiche Faktoren der Kundenzufriedenheit
  • Differenzierung im Wettbewerb durch Servicequalität
  • One-to-one Marketing (individuelle Leistungen für Stammkunden)
  • Wie entstehen (Kunden-)Freundschaften?
  • Die 7 Ja-Sensoren im Gehirn

TUNE
„Von TQM-trocken zu TQM-kunstvoll“!

  • Das Führungsinstrument für emotionale Werte
  • Die Anzeige für Klima und Stimmung

T otal beGEISTert
U nterstützt durch sichere, stabile Abläufe
N atürlichkeit schafft Wohlbefinden
E nergie

Dienstleistung ist ein hochsensibles Business (nicht nur das „Was“, vor allem das „Wie“ zählt). Echte Freundlichkeit und Hingabe kann man letztendlich nicht verordnen!


Glamour

  • Was bedeutet Glamour?
  • Wie wird ein Unternehmen glamourös
  • Sog statt Druck erzeugen!
  • Verkaufswege als Kapillarsysteme